CDs+DVDs
  Aktuell     Tees     Gewürze     Gourmet     Bücher     Wellness     Zubehör     Geschenke     Info     Links  
Putumayo World-Music
Hörbücher
spezielle CDs
DVDs
Einkaufen:
Warenkorb anzeigen
0 Artikel
0.00 CHF
Zur Kasse gehen
Mein Konto
Allgemein:
Startseite
Biozertifikat
Video-Portrait
Newsletter
Hilfe
AGB
Impressum
Datenschutz
Kontakt

UNGARN HÖREN Silberfuchs Verlag

Das erste deutschsprachige Ungarn-Hörbuch auf CD.
Eine musikalisch illustrierte Reise durch die ungarische Kulturgeschichte bis in die Gegenwart.


klick = zoom

 

 

   
 
 
Varianten: 
Anzahl:   



Link zu Hörbeispielen

UNGARN HÖREN

Silberfuchs Verlag

Das erste deutschsprachige Ungarn-Hörbuch auf CD.
Eine musikalisch illustrierte Reise durch die ungarische Kulturgeschichte bis in die Gegenwart.

Autorin: Corinna Hesse
Sprecher: Rolf Becker
Spielzeit: 80 Minuten

Künstlerisch gestaltete CD-Edition von Roswitha Rösch mit 16seitigem Beiheft.

Trackliste:

01: Attilas Brüder: die „Heimatbesetzung“
02: Die Magie des Blutes: Schamanen und ihre Rituale
03: Im Zeichen der Heiligen Krone: König Stephan
04: Revolte gegen deutsche Ritter: die Geburt eines Nationaldramas
05: In der Falle – der Mongolensturm
06: Von Hasenfüssen und Heldenliedern: der Aufstieg der Hunyadi-Familie
07: Im Feuer gekrönt – der Kreuzzug der Machtlosen
08: Lieder und Tänze des Krieges: die osmanische Herrschaft
09: Die Versuchungen des Teufels oder Ein Volk in Schuld
10: Dichter des Widerstands und das Jahrhundert Siebenbürgens
11: Verlorene Freiheit – die Klagelieder der Kuruzen
12: Der Lohn der Fron – von Laiendichtern und prachtliebenden Magnaten
13: Hungernde Musen erfinden die Sprache
14: Verordnete Schönheit und subversive Helden – Revolution der Dichter
15: Die Utopie der ungarischen Musik: Franz Liszt und die „Zigeuner“
16: Das „wahre“ Ungarn: die Entdeckung der Bauernkultur
17: Hölle mit Notausgang: die Wiedergeburt der Mythen und Märchen
18: Die Schicksallosen und der Exodus – von der Kunst des Überlebens
19: Die Legende lebt oder Die Zukunft der Vergangenheit

Inhalt:

Wo genau sie hergekommen sind, kann niemand mit Sicherheit sagen. Sie sprechen eine merkwürdige Sprache, die mit der Sprache der Nachbarn nicht verwandt ist. Sie lebten jahrhundertelang unter fremder Herrschaft, und dennoch waren sie nicht unterzukriegen. Nicht einmal über ihren Namen ist man sich einig: für die anderen sind sie die „Ungarn“ – sie selbst aber nennen sich >Magyaren<.

Die ARD-Kulturjournalistin Corinna Hesse erkundet die Geheimnisse eines Volkes, das Einflüsse aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen aufgesogen hat und trotzdem nie seinen Eigensinn verlor. Während die osmanischen oder habsburgischen Herrscher die „offizielle“ Kultur diktierten, führten die Helden der ungarischen Dichter, Künstler und Komponisten ein subversives Eigenleben. Je stärker die Unterdrückung, desto entschlossener kämpfte der Geist der Rebellion. Je bitterer die Niederlage, desto mächtiger wuchs der Stolz der Überlebenden. Je brisanter die kulturellen Gegensätze, desto leuchtender strahlte der Traum von friedvoller Harmonie im Vielvölkerstaat. Die Kunst spiegelte die gesellschaftliche Wirklichkeit – und schuf gleichzeitig eine eigene Identität in der Phantasie. Der renommierte Schauspieler Rolf Becker erzählt Geschichten von revoltierenden Dichtern, tanzenden Soldaten und traurig singenden Freiheitskämpfern. Originalmusik von den Volksliedern der Bauern über die Verbunkos der Roma bis zur Avantgarde des 20. Jahrhunderts lässt die „Szenen“ dieser klingenden Kulturgeschichte vor dem inneren Ohr lebendig werden.

Schirmherrschaft und Grusswort

Sehr geehrte Hörer, liebe Ungarn-Freunde,
hören sie den speziellen Rhythmus der ungarischen Musik? Er taucht auf dieser schönen CD immer wieder auf, bildet einen Rahmen zu den kulturellen und geschichtlichen Kapiteln, die hier so wohlausgewogenen zusammengestellt sind.
Nicht nur unsere Musik hat sich unter vielen Einflüssen entwickelt (und entwickelt sich selbstverständlich noch), sondern auch die anderen Künste schweben zwischen der östlichen Herkunft der Magyaren und Ihren westlichen Nachbarn, haben sich vom Balkan gespeist und durch deutsche, slawische, türkische, rumänische und andere Ankömmlinge, Eroberer wie Siedler, ihre eigentümliche Form erhalten. Das gilt für die Architektur wie für die Bildende Kunst, für die Literatur und Musik, für die Gastronomie wie für den Tanz.
Das Erscheinen dieses Ungarn-Hörbuchs anlässlich des Schleswig-Holstein Musik Festivals, als dessen Gastland Ungarn im Jahre 2007 geladen wurde, reiht sich gleichzeitig als besonderer Höhepunkt in das Ungarische Kulturjahr in Deutschland „Ungarischer Akzent“ ein. Jeder von Ihnen, Kenner oder Neuling auf dem Gebiet der Ungarischen Kultur, möge auf der CD einen neuen Ansatzpunkt finden, ob der nun musikalisch – ich erinnere an den besonderen Rhythmus – oder anderer Art ist, und dem anschliessend weiter nachgehen. Viel Freude beim Hören und Erleben Ungarns wünscht
Dr. Márta Schneider, Staatssekretärin für Kultur Ungarns

Neben Istanbul, Essen und dem Ruhrgebiet wurde auch das ungarische Pecs zur Kulturhauptstadt 2010 gewählt.
Pecs ist die grösste Stadt in Transdanubien, dem westlichen Teil Ungarns diesseits der Donau. Das Hörbuch „Ungarn hören“ begleitet die Veranstaltungen und führt in Kultur und Geschichte Ungarns

_________________________________________________________________________
teeparadies 8574 Illighausen T 071 688 56 85 F 071 688 56 86 info@teeparadies.ch


TÜRKEI HÖREN Silberfuchs Verlag