Info
  Aktuell     Tees     Gewürze     Gourmet     Bücher     CDs+DVDs     Wellness     Zubehör     Geschenke     Links  
Über das teeparadies
Duft, Kunst, Sinne
Gastronomie
Slow Food
Rezepte
Cranberries-Rezepte
2 Rezepte "Afrika"
Eis-Tee-Rezepte
Aargauer Lebkuchen
Paprika-Peperoni-Dip
Asia-Quark-Dip
Sancho Pansa
Veranstaltungen
Allerlei
Produkte
Einkaufen:
Warenkorb anzeigen
0 Artikel
0.00 CHF
Zur Kasse gehen
Mein Konto
Allgemein:
Startseite
Biozertifikat
Video-Portrait
Newsletter
Hilfe
AGB
Impressum
Datenschutz
Kontakt

Cranberries-Rezepte


GRÜNER SPRAGELSALAT MIT CRANBERRIES UND ROHSCHINKEN


Zutaten für Vier:

500 g grüner Spargel
1 kleiner Kopf grüner Salat
10 cm Baguette
4 Scheiben Parmaschinken

Für die Sauce:

1 kleine Zwiebel
4 EL getrocknete Cranberries
3 EL Sonnenblumenöl
1 EL Essig z.B. Estragonessig
1 Bund gemischte Kräuter z.B. für Frankfurter grüne Sauce
125 ml Dickmilch
1 TL grober Senf

Zubereitung:

1. Das untere Drittel der Spargelstangen schälen, in Salzwasser je nach Dicke 8-12 Min. bissfest kochen, abschrecken. Den Salat putzen, waschen und trockenschleudern. Das Baguette in sehr dünne Scheiben schneiden. Parmaschinken in breite Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne bei milder Hitze knusprig braten. Schinkenstreifen aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen. Die Baguettescheiben im Schinkenfett goldbraun rösten.

2. Für die Sauce eine Zwiebel schälen, halbieren und fein würfeln. Zwiebeln und 3 EL getrocknete Cranberries mit dem Öl 2-3 Min. dünsten, mit Essig ablöschen, vollständig einkochen und vom Herd nehmen. Die restlichen Beeren hacken. Die Kräuter putzen, dabei dicke Stiele entfernen. Die Blättchen grob zerkleinern und anschließend zusammen mit der Dickmilch und dem Senf im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit 3-4 EL Wasser verdünnen. Kräutercreme und Cranberry-Zwiebel-Mischung verrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

3. Spargel und Salatblätter anrichten, die Sauce darüber verteilen und mit Schinkenstreifen und Baguettescheibchen garnieren. Gehackte Cranberries über den Salat streuen.

Tipp: Salatsaucen mit Dickmilch oder Joghurt sind frisch und aromatisch und kommen dabei mit sehr wenig Öl aus. Vorsicht: Durch den natürlichen Säuregehalt dieser Milchprodukte ist manchmal kein zusätzlicher Essig mehr nötig.

Nährwertangaben pro Portion:

Energie 282 kcal/ 1181 kJ
Eiweiß 7g
Fett: 18 g
Kohlenhydrate: 22 g

_________________________________________________________________________



RÜEBLI-SUPPE MIT CRANBERRIES

Zutaten für Vier:

70 g getrocknete Cranberries
400 g Rüebli
150 g Kartoffeln
1 kleine Petersilienwurzel (ca. 100 g)
1 große Zwiebel
3 EL Butter
1 TL Curry-Pulver
1/2 -1 TL Curcuma
750 ml Gemüsebrühe
200 g Sauerrahm
Salz, Pfeffer
1 Prise Zucker
Schnittlauchröllchen zum Bestreuen

Zubereitung:

1. 1 EL der Cranberries in 2 EL kochendem Wasser einweichen. Ca. 20 Min. ziehen lassen. Beeren in ein Sieb geben, Flüssigkeit auffangen.

2. Rüebli, Kartoffeln und Petersilienwurzel waschen und schälen. Zwiebel abziehen. Alles würfeln. Restliche getrocknete Cranberries grob hacken.

3. Zwiebel in 2 EL Butter mit Curry und Curcuma andünsten. Rüebli, Kartoffeln, Petersilienwurzel und gehackte Cranberries zugeben, kurz mit dünsten, Brühe angießen. Gemüse in der Brühe weich kochen und fein pürieren.

4. Eingeweichte Cranberries in der restlichen Butter kurz anbraten, aufgefangene Flüssigkeit zugeben und verkochen lassen. Beeren dann in die Suppe geben, Sauerrahm unterziehen. Suppe nochmals erhitzen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

5. Dazu passt Fladenbrot.

Nährwertangaben pro Portion:

Energie: 282 kcal/1186 kJ
Eiweiß: 5,5 g
Fett: 19,7 g
Kohlenhydrate: 11,7 g

_________________________________________________________________________



POULET-STREIFEN MIT CRANBERRIES UND INGWER

Zutaten für Vier:

50 g getrocknete Cranberries
1 walnussgroßes Stück frischen Ingwer
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 kleine rote Chilischote
1 Bund Lauchzwiebeln
500 g Hähnchenbrust
2-3 EL Erdnussöl
1 TL Sesamöl
Sojasauce, Red Pepper-Sauce
1 Schuss Sherry fino
100 g Cranberries (frisch oder TK)
200 g Sojabohnen-Keimlinge
1 EL gehackte Basilikumblätter

Zubereitung:

1. Getrocknete Cranberries grob hacken. Ingwer schälen und in feine Stäbchen (Julienne) schneiden. Schalotten abziehen und würfeln. Knoblauch abziehen und durch die Presse drücken. Chilischote waschen, putzen und in hauch feine Ringe schneiden. Lauchzwiebeln waschen, putzen und schräg in etwa 1 cm breite Ringe schneiden.

2. Hähnchenbrust in feine Streifen schneiden. Im Wok oder einer großen Pfanne Öl erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten. Ingwer und Knoblauch zugeben, kurz mit dünsten. Hähnchenstreifen zugeben und unter Wenden 3-4 Minuten braten. Mit Sesamöl, Sojasauce, Red Pepper-Sauce und Sherry würzen, alle Cranberries zugeben und 2 Minuten unter Wenden weiter braten. Chili, Sojabohnen-Keimlinge und Lauchzwiebeln unterrühren und 2-3 Minuten weiterbraten. Mit Basilikum bestreut zu Basmati-Reis servieren.

Nährwertangaben pro Portion:

Energie: 281 kcal/1180 kJ
Eiweiß: 32 g Eiweiß
Fett: 5 g Fett
Kohlenhydrate:13 g

_________________________________________________________________________



CRANBERRY-APFEL-STRUDEL MIT WALNÜSSEN
Teig für einen Strudel:

200 g Mehl
2 EL Sonnenblumenöl
1 Eigelb (oder 1 Pckg. Strudelteig aus dem Kühlregal)

Füllung:

150 g getrocknete Cranberries
100 ml Cranberry-Nektar
150 g Zucker
2 EL Zitronensaft
1 gestr. TL Zimt
800 g Äpfel (z.B. Braeburn oder Cox Orange)
100 g Butter
100 g gemahlene Walnüsse
100 g Walnusskerne

Zubereitung:

1. Getrocknete Cranberries mit dem Nektar bei milder Hitze zum Kochen bringen, dann ohne Deckel köcheln, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.

2. Für den Teig Mehl, Öl, Eigelb und 70-80 ml lauwarmes Wasser in einer Schüssel mischen. Auf der Arbeitsfläche mindestens 5 Min. kräftig durchkneten, dann zu einer Kugel formen. Mit gleichmäßigen, kreisenden Bewegungen der ineinander verschränkten Hände die Teigkugel „schleifen“, bis die Oberfläche samtig glatt ist. Mit wenig Öl bestreichen, mit Folie abdecken und an einem warmen Platz mindestens 30 Min. ruhen lassen, bevor der Teig ausgezogen wird.

3. Abgekühlte Beeren mit Zucker, Zitronensaft und Zimt mischen. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Apfelstücke in Scheiben schneiden und mit den Beeren mischen. Butter in einem kleinen Töpfchen zerlassen. Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft 180 Grad).

4. Ein großes Tuch auf dem Küchentisch ausbreiten, mit Mehl bestäuben. Strudelteig mit einem Nudelholz rechteckig ausrollen, dann nach allen Seiten mit der Hand dünn ausziehen. Dazu mit dem bemehlten Handrücken unter den Teig greifen, mit dem zweiten Handrücken ebenfalls unter den Teig greifen und vorsichtig Richtung Tischkante ziehen. Von allen Seiten wiederholen, bis der Teig sehr dünn ist - dicke Teigränder abschneiden.

5. Strudelteig mit Butter bepinseln und mit gemahlenen Nüssen bestreuen. Füllung längs auf einem Drittel des Teiges verteilen. Zum Einrollen das Tuch hochheben und den Strudel gegen die freie Teigseite hin einrollen. Mit der Naht nach unten auf ein gefettetes Backblech legen, mit Butter bestreichen und 30 Minuten goldbraun backen. Zwei- bis dreimal mit Butter einstreichen. Mit Puderzucker bestreuen, mit geschlagener Sahne servieren.

Nährwertangaben pro Stück:

Energie: 476 kcal/ 1997 kJ
Eiweiß: 6,8 g
Fett: 24,1 g
Kohlenhydrate: 53,4 g

_________________________________________________________________________



Link zu den getrockneten Bio-Cranberries

_________________________________________________________________________
teeparadies 8574 Illighausen T 071 688 56 85 F 071 688 56 86 info@teeparadies.ch